Tag : getraenkefeinkost

post image

Das Getränkefeinkost Berlin

Wir wollen euch ja auch einen vollen „Angetrunken“ Bereich hier im Blog präsentieren und natürlich auch die Läden ein wenig näher vorstellen, die hier in Berlin verschiedene Craft- und natürlich auch deutsche sowie internationale Biere anbieten. Letzter Freitag bot sich hierzu an. Also raus aus dem Büro und ab inne U1. Auf zur Warschauer Straße! Denn dort wollten wir uns völlig uneigennützig auf die Jagd nach kleinen exotischen Bieren begeben.


Unser untrüglicher Spürsinn führte uns dann genau zum Ziel, der Boxhagener Straße 24 in Berlin. Und zwar in den wirklich schönen Laden Gestränkefeinkost Berlin. Wir bevorzugen Schusters Rappen und daher sind wir von der S/U-Bahn Station Warschauer Straße auch gelaufen. Der Weg nahm nicht mehr als 5-10 Minuten in Anspruch und sollte ja für die wenigsten ein Problem sein. Wer mag, kann natürlich auch bis zur U-Bahn Frankfurter Tor fahren oder die Tram 21 bis zur Haltestelle Niederbarnimstraße. Dann ist der Fußweg auch was kürzer. Falls sich jemand schnell vor der Arbeit ein paar Biere holen will, der hat hier leider nicht die Möglichkeit dazu. Die Öffnungszeiten des Getränkefeinkost Berlin sind:

Mo.-Fr. 13:00-20:00 und Sa. 11:00-20:00

Der erste Eindruck: Ein sauberer und gut geordneter Laden, mit recht ordentlicher Auswahl. Gleich wenn man den Laden betritt, steht man quasi von der schönen großen Theke. Links und rechts an der Wand befinden sich Kühlschränke in denen man ein schönes kaltes Bier findet, sollte man sich erstmal die Kehle anfeuchten wollen.

 WP_20140627_19_18_31_Raw

 

Von der Theke aus links befindet sich der Durchgang in den nächsten Raum in dem man Regale gefüllt mit Craft Bieren, deutschen und internationalen Bieren, Cider(Cidre), Wasser uns Limosorten findet.  Wir haben uns lediglich mit der Auswahl an Bieren beschäftigt, sind uns aber sicher, dass die Liebhaber der anderen Getränke hier auch voll auf Ihre Kosten kommen werden.  Die rechte Seite des Raumes und ein Teil der hinteren Regale widmen sich dem Bier. Auf der linken Seite des Raumes findet man eher die anderen Getänke. Die Preise für Craft Bier sind vollkommen normal und angemessen.
Sinnvolles Gimmick: Wer in Ruhe nach mehreren Getränken stöbern will, nimmt sich einfach einen kleinen Einkaufskorb. Jeweils eins der Körbchen in der Hand, haben wir um die 20 verschiedene Biere eingepackt und kamen zusammen auf ungefähr 55,- EUR. Wir werden das jetzt nicht genau auflisten, zu den einzelnen Bieren folgen noch ein paar Worte im Bereich „Angetrunken“.

Zusammengefasst:

Von außen schlicht, aber dennoch sehr schön anzusehen. Auf der kleinen Bank vor dem Laden begrüßte uns ein kleiner Hund, in dem er zumindest mal den Kopf hob. 🙂 Von innen macht der Laden einen äußerst gepflegten und gut organisierten Eindruck. Da wir es uns natürlich nicht nehmen lassen konnten den Herrn hinter der Theke zu versuchen in ein Gespräch zu verwickeln, taten wir das auch. 🙂 Wir wurden sehr nett empfangen und behandelt. Auf Nachfragen zu verschiedenen Themen reagierte man sehr freundlich während die Antworten sehr ausführlich ausfielen. Die Auswahlen an Craft Bier und den anderen Bieren ist ordentlich und die Preise, wie schon erwähnt angemessen. Ich kann eigentlich nichts negatives am Getränkefeinkost Berlin finden und kann euch daher nur sagen; ein Besuch ist Pflicht.

Für Leser aus Magdeburg. Es gibt auch bei euch ein Getränkefeinkost.

Getränkefeinkost Magdeburg
Warschauer Str. 20
39104 Magdeburg

Hier können wir leider noch nicht mit Erfahrungswerten dienen, ist der Laden aber vergleichbar mit dem hier in der Hauptstadt, dann solltet Ihr dort auf jeden Fall mal einkehren.